Sturm in den Bergen

„Sturm in den Bergen“ ist ein Theaterstück von Thomas Gassner und Bernhard Wolf.

Die Uraufführung war auf der Geierwally Freilichtbühne, Elbigenalp / Tirol

1962, in einem Tal irgendwo in Tirol herrscht Aufruhr. Zwei Dörfer, getrennt nur durch einen Bach, sollen auf Geheiß der Regierung und der Kirche aus ökonomischen Gründen zusammengelegt werden. Für die Dörfer ist dies undenkbar. Wer will schon auf seine Feuerwehr verzichten? Die Stimmung zwischen den beiden Dörfern verschlechtert sich rasant. Die Überprüfungskommission der Landesregierung wird unsanft aus dem Tal geworfen und schlussendlich ist auch noch ein mysteriöser Todesfall zu beklagen. Die Zeichen stehen auf Sturm. Die Polizei wird eingeschaltet. Hilfsinspektor Kajetan Sturm bekommt, zu seinem Missfallen, den Auftrag, den Todesfall aufzuklären, um endlich für Ruhe zu sorgen. Keine leichte Aufgabe, wie er recht bald zu spüren bekommt. Auf seiner Reise in die Berge Nordtirols begleiten die Zuschauer den skurrilen Kommissar nämlich auch in dessen eigene Vergangenheit, die einige Überraschungen zu bieten hat.

Photos: Luis Graninger, Ralf Wapler
Video: Ralf Wapler
Musik: Christof Kammerlander