Todtentanz

Das Stück „Todtentanz“ erzählt die Lebensgeschichte des charismatischen Malers Johann Anton Falger. Im Zentrum des Stückes steht seine Tafelbildserie „Todtentanz“, eines seiner berühmtesten Werke, in dem er autobiografische Fakten verarbeitet haben soll.
Thema der dramatischen Bearbeitung ist genau dieser persönliche Bezug zum Künstler, der sich durch seine unermüdliche Arbeit für das Lechtal – als Sammler, Gönner und Förderer – in das Herz der Lechtaler eingebrannt hat.
Noch heute ist er als „Vater des Lechtals“ bekannt.

Zeitungskritiken